j
  

Unabhängigkeit ist unser wertvollstes Gut.

Herzlich Willkommen!

Wir sind Versicherungsmakler aus Überzeugung und
stehen mit unserer 
langjährigen Erfahrung unseren Mandanten in allen Fragen der Versicherung von
Lebensrisiken und Vermögenswerten zur Verfügung.

Wir beraten Sie gern - an unserem Standort in Hannover
oder wo auch immer Sie uns brauchen.

Aktuelles

 
Schadenversicherung 
Donnerstag, 22.10.2020

Totalschaden nach Überfahren von Fahrbahnschwellen - Versicherter Unfall oder Betriebsschaden?

Wird ein Auto beim Überfahren einer Fahrbahnschwelle beschädigt, stellt dies keinen Unfall im Sinne der Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) dar. Vielmehr handelt es sich um einen in der Vollkaskoversicherung nicht gedeckten Betriebsschaden. Das hat das OLG Stuttgart mit Urteil vom 30.07.2020 - 7 U 57/20 entschieden.

mehr
Schadenversicherung 
Dienstag, 20.10.2020

Wohngebäudeschaden - Die Krux mit den Badezimmerfliesen

Badezimmerfliesen zählen unter bestimmten Voraussetzungen zu den "versicherten Sachen" in einer Wohngebäudeversicherung. Es kommt bei der Entschädigung darauf an, wann Fliesen als repariert gelten. Das folgt aus einem Urteil des LG Münster vom 19.09.2019 - 015 S 23/15.

mehr
Unser Tipp für Sie 
Montag, 19.10.2020

Online-Schulungen beim GVNW e.V.

Eine intensive Schulung zu diversen Themen aus dem Versicherungsbereich bieten die GVNW Seminare für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der versicherungs-nehmenden Wirtschaft und Maklern. Aufgrund der aktuellen Situation finden die Seminare online statt. Neben Einstiegsseminaren, in denen die Grundlagen der betrieblichen Versicherungen vermittelt werden, bietet der GVNW auch verschiedene Seminare zu Spezialthemen an. Hier eine Übersicht:

mehr
Recht 
Montag, 19.10.2020

Entschädigungsanspruch nach dem AGG - Behauptungen "ins Blaue" reichen nicht

Für einen Entschädigungsanspruch wegen Benachteiligung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) reicht es nicht aus, wenn Pflichtverletzungen eines Arbeitgebers ins Blaue hinein behauptet werden. Vielmehr müssen Indizien im Sinne des § 22 AGG dargelegt werden, die für einen Verstoß gegen das Benachteiligungsverbot des AGG sprechen könnten. Das geht aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg vom 01.07.2020 - 15 Sa 289/20 - hervor.

mehr
Finanzen 
Freitag, 16.10.2020

CumEx, Wirecard, Tradingbetrug: Themen im Beratungsgespräch?

Dass die aktuellen Finanzskandale wenig Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit produzieren, freut die Beschuldigten. In der Tat sind die Abläufe so komplex, dass sich nur wenige Journalisten an tiefergehende Analysen trauen. Allerdings trügt der bei Finanzberatern oft bestehende Eindruck, dass das keine Themen sind, die in Zusammenhang mit dem Beratungsgeschäft von Belang sind.

mehr
weiter >>